Über mich


Peter Mertingk - Training emotionaler Intelligenz seit 1992 und FührungskräftecoachingPeter Mertingk

Trainer, Vortragsredner, Ausbilder und Coach

Diplom-Betriebswirt (FH)/ Ausbildereignung (AdA IHK) seit 1998

Umfassende Erfahrung im Training emotionaler Intelligenz seit 1992 – Selbstmanagement, Beziehungen gestalten, emotionale Führung. Selbständig tätig als Trainer für emotionale Intelligenz und emotionale Führung seit 2004 – Führungskräfte Coaching als Königsdisziplin seit Jahren etabliert. Innovative Erfindung: „Das nützliche Gespräch auf der Laufstrecke/ beim Sport“

Möchten Sie mich gerne näher kennen lernen, dann erfahren Sie hier weiter unten mehr über meinen Weg, Privates und Sportliches sowie einige weitere Aspekte, die mir am Herzen liegen.

Zahlen, Daten, Fakten (“ZDF”):

  • Präsenzeinzelcoaching (>216 Std. Erfahrung inklusive ca. 40 Std. Paarcoaching)
  • Telefoncoaching (> 240 Std. Erfahrung mit mehr als bisher 110 Teilnehmern)
  • Zwei- oder mehrtägige Seminare zum Training emotionaler Intelligenz und emotionaler Führung mit unterschiedlichen Schwerpunkten (>1.600 Std. Erfahrung/ > 580 Teilnehmer)
  • Selbstcoaching (>1.150 Std. Erfahrung)

Meine ausführlich gepflegten Profile finden Sie bei den professionellen Business-Netzwerken XING und LinkedIn:

Blog:

Social Media Profile:

Lernen Sie mich weiter kennen:

    Ich kam mit dem Metier und Coaching Anfang zwanzig erstmalig in Berührung als freier Mitarbeiter einer Immobilienfirma. Mich beeindruckten viele der Erkenntnisprozesse und mein eigener Bewusstseinswandel so nachhaltig, dass ich seitdem studien- und berufsbegleitend dem Coaching und dem Training emotionaler Intelligenz eng verbunden blieb und unzählige weitere wertvolle Anwendungserfahrungen sammeln durfte. Neben der Verbesserung meiner Verkaufs- und Führungskompetenzen, lernte ich eigene persönlich herausfordernde Themen ganzheitlich zu meistern.
    Zu meiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Mainz, University of Applied Sciences, erkannte ich den Bedarf für einen anwendungsorientierten Praxisworkshop zum Thema „emotionale Intelligenz“. Ich entwickelte für die Veranstaltungsreihe „Soziale Kompetenz fördern“ ein zweitägiges Seminar zum Training emotionaler Intelligenz aufbauend auf den wissenschaftlichen Grundlagen nach Daniel Goleman. Die damalige sehr gute Resonanz  im Hochschulumfeld ermutigte mich, das Konzept auch in der freien Wirtschaft anzubieten. So gelang es mir, mich bereits im Jahr 2004 selbständig zu machen mit der Durchführung von Seminaren zum Training emotionaler Intelligenz mit unterschiedlichsten Schwerpunkten.
    Später ergänzten Einzelcoaching-Programme und Telefoncoachings mein Angebot. Weiterhin entwickelte und verfeinerte ich Coaching- / Seminarformate und initiierte den Wiederaufbau und die Vermarktung der einwöchigen Seminarform eines Schweizer Anbieters für Persönlichkeitstrainings. Im Trainerteam folgte die Durchführung ein- und zweiwöchiger Events in der Schweiz und Österreich. Als Methoden-Trainer war ich Ansprechpartner für Fachfragen und in Deutschland für Ausbildung/ Schulung von Co-Trainern. Dazu kamen Strategieentwicklung und diverse Leitungs- und Führungsfunktionen.
    Im März 2012 löste ich mich aus siebenjähriger Kooperation und entschloss mich, mein Portfolio als Coach um zwei weitere Schwerpunkthemen zu ergänzen: Hochbegabung und Hochsensibilität.
    Im November 2013 erfasste mich dank Fortbildung im Bereich des lösungsorientierten Kurzzeit-Coachings nach Steve de Shazer ein Paradigmenwechsel. Die zentralen Grundannahmen und Elemente zur Gestaltung nützlicher Gespräche sowie die hier typische „Haltung des Nichts-Wissens“ begeisterten und faszinierten mich in ihrer Wirkung und Nachhaltigkeit sehr. Noch mehr Leichtigkeit gelingt seither – Coaching erfrischend einfach, erfrischend anders.
    Es folgten über die Jahre eine Vielzahl an Seminarprojekten in unterschiedlichen Branchen sowie Vorträge zum Thema emotionale Intelligenz und emotionale Führung vor unterschiedlichsten Zielgruppen. Zudem ergaben sich neue Kooperationen, die mir u.a. ermöglichen in Deutschland People Tuning® Workshops auf Geschäftsleitungsebene anzubieten; auf Basis des Limbic® Personality Check und Magic Seven®. Grundlage sind hier die zahlreichen Erkenntnisse aus den letzten 10-15 Jahren neurowissenschaftlicher Forschung.
    Heute ist mir im Coaching und Training wichtig, authentisch präsent zu sein und dabei ethische Werte zu verwirklichen. Gerne gebe ich stets das Beste aus meiner Erfahrung weiter. Mit dem Prozess des Sich-Wahrnehmens, -Verstehens, und -Annehmens habe ich professionelle Coaching-Selbst-Erfahrung seit 1992.
 
Ich durfte bereits eine Vielzahl von Führungskräften und Unternehmensinhabern auf ihrem Weg begleiten, ihre innere Kompetenz wachsen und Blockaden sich auflösen sehen. So wie es auch mir vor vielen Jahren zunächst erging, weiß so mancher in unserer westlichen rational geprägten Welt nicht explizit um die enorme Qualität seiner inneren Führung. Die Wahrnehmung ist ganz einfach nicht so sehr darauf ausgerichtet, da wir uns allzu oft mit den Vorzügen unserer linken Gehirnhälfte beschäftigen. Uns allen wohnt jedoch neben unserer logischen, rationalen, analytischen und qantitativen Kompetenz eine intuitive, ganzheitliche, einfallsreiche und konzeptionelle Seite inne.[1] Mit unserer Intuition entspringt dieser Seite ein unfehlbarer innerer Leitimpuls, der uns permanent richtungsweisend, zukunftsorientiert und emotional intelligent bis brillant führen möchte und zu führen vermag. Unsere Wahrnehmung  diesbzgl. ist in Abhängigkeit von unserer (Aus-)Bildung, der Ausrichtung unserer Wahrnehmung, unserer Achtsamkeit unterschiedlich stark auf diesen Lösungsimpulsgeber ausgerichtet, und wird sogar teilweise von unserem eigenen Verstand, von Verhaltens- und Glaubensmustern sabotiert. Die gute Nachricht ist, egal wo wir heute stehen in unserer persönlichen Entwicklung, der Kontakt zu unserer inneren Führung lässt sich auch im Fall von Blockaden sehr schön wiederfinden, ausbauen und kultivieren. Und es lohnt, denn in dem Maße, wie wir den Kontakt mit unserer inneren Führung vertiefen und im Kontakt bleiben, wächst unsere innere Kompetenz und dies spiegelt sich wohltuend in unserer „äußeren“ Führungskompetenz wider – in unserem Wohlbefinden, in unseren Beziehungen, in unserer Vitalität und Gesundheit. Emotionale Intelligenz und Emotionale Führung gelingen besser in dem Maße, wie sich unser inneres Selbstmanagement verbessert. ________________________________________________ [1] http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/gehirn/GehirnRechtsLinks.shtml
Ich freue mich, wenn Sie sich hier wohl und angesprochen fühlen, und mit Muse meine Webseite durchstöbern. Bitte achten Sie auch auf die Aspekte der Hochbegabung und Hochsensibilität. Ich berücksichtige gerne die besonderen Bedürfnisse von hochbegabten und hochsensiblen Menschen und Führungskräften. Was sagen Sie, gibt es hochsensible Führungskräfte? 😉 In jedem Fall kann Hochsensibilität es erfordern, dem Thema Reizüberflutung bzw. „Reizflut-Management“ ein ganz besonderes Maß an Aufmerksamkeit und Achtsamkeit zu schenken. Erwähnt sei hier, dass Hochsensibilität kein Fehler oder gar eine Schwäche ist, sondern eine besondere Eigenschaft, die eine Gabe und ein echter Gewinn sein kann und tatsächlich wunderbare Vorteile mit sich bringt. Menschen mit dieser Gabe können Dinge wahrnehmen, die an anderen Menschen vorübergehen.[1] Die Fähigkeit, schon feinste Veränderungen wahrnehmen zu können, Stimmungen und Situationen zu erfassen, ist in vielen Lebensbereichen und Berufen enorm wichtig, denn sie bildet die Basis für Intuition, Kreativität und ist unabdingbar für einfühlsame Kommunikation.[2] Andere können hingegen die tägliche Reizflut leichter ertragen? Dem ist aufgrund unterschiedlicher Reizfilter tatsächlich so. Zu den hochsensiblen Menschen zählen ca. 15-20% der Bevölkerung nach Dr. Elaine Aron, sie hat den Begriff Mitte der 90-er Jahre geprägt. Emotional intelligente Führungskräfte sollten sich dessen bewusst sein und diesbzgl. sich und ihre Mitarbeiter ggfls reflektieren und ihre Erkenntnisse in den Führungsalltag einfließen lassen. ____________________________________________________ [1] Dr. Marco Kleiber [2] http://www.hochsensibel.org/

… bin glücklich verheiratet und habe 3 Söhne – Jahrgänge 2005, 2007 und 2010. Dabei war ich größtenteils immer selbständig und habe, bevor das Familienleben Einzug hielt, gerne die Welt bereist. Glücklich bin ich, wenn es mir gelingt, alle Talente, Fähigkeiten und Potentiale – Beruf-, Familien- und Privatleben – in Einklang und unter einen Hut zu bringen. we are family

Gerne ernähre mich gesund und treibe regelmäßig Sport; gehe raus in die Natur zum Laufen/ Joggen (+/- 10 km). Sporadisch nehme ich an Lauf-Wettkämpfen teil und pflege regelmäßige Lauftreffs. Wer Interesse hat, herzlich willkommen!

Schwimmen, Cross-Biking, Tennis/Tischtennis (Wettkampf erfahren), Inline-Skating, Fitnesstraining im weitesten Sinne, früher auch WT (5. Schülergrad) und Windsurfing sind weitere Leidenschaften, denen ich gerne folge, wenn es die Zeit erlaubt, gerne zusammen mit unseren Kids. Kite-Surfing möchte ich noch lernen!

Spannende Kombi: Während der Durchführung einer Reihe von etwa zwanzig Seminaren zum Training emotionaler Intelligenz im Automotive Bereich durfte ich meinen Teilnehmern/innen unter anderem lösungsorientiertes Kurzzeit-Coaching im neuen Paradigma Steve de Shazer folgend vermitteln – wertvoll! Durch die Häufigkeit der Wiederholungen kannte ich diesen Ansatz und das Vorgehen bald in und auswendig. Mir fiel an mir selbst auf, dass ich mit Leichtigkeit den roten Faden in einem lösungsorientierten Coaching-Gespräch halten konnte auch auf der Laufstrecke – auch dann „wenn das Bild wackelt“sozusagen. 😉 Und die Ergebnisse der Gespräche völlig gleich welchen Kontexts in Kombination mit der frischen Luft, der Natur und der sportlichen Betätigung waren stets überaus nützlich. So brachte ich „das nützlich Gespräch“ auf die Laufstrecke – weitere Information für sportlich Interessierte:

fuer-sportliche-manager-bizcoaching-und-lauftraining-zeitgleich

Natürlich lassen sich beim Cross-Biken, Inline-Skating oder Wandern ggfls. Spaziergang ebenfalls „nützliche Gespräche“ führen – draußen an der frischen Luft, in der Natur, während körperlicher Betätigung!

 

Ich freue mich auf Menschen, die ihre innere Führung und ihre emotionale Intelligenz entwickeln und stärken wollen. Sehr willkommen sind mir Themen aus Führungs- oder Beziehungskontexten, Fragestellungen zum Stress- und Selbstmanagement. In dem Maße, wie unsere innere Kompetenz als  Führungsverantwortlicher wächst, spiegelt sich dies im Äußeren sehr schön wider – nicht nur in unserem Führungsalltag. Ich freue mich auf Sie! Auch „ungewöhnliche“ Anliegen sind mir herzlich willkommen.

fc-header-bild-schrift_pm110917

Training emotionaler Intelligenz und Führungskräfte Coaching
Peter Mertingk in D-64546 Mörfelden-Walldorf (Flughafen Frankfurt 10 km)
Telefon: +49 (0)6105 999677

eMail: dialog(at)petermertingk.de