Hochsensibilität


Peter Mertingk - Coach für innere Kompetenz von (Top-)Führungskräften„Hochsensibilität (deutsche Terminologie uneinheitlich; auch: Hochsensitivität, Hypersensibilität …) ist ein Phänomen, bei dem Betroffene stärker als der Populationsdurchschnitt auf Reize reagieren, diese viel eingehender wahrnehmen und verarbeiten. Bis heute existiert jedoch keine eindeutige und anerkannte neurowissenschaftliche Definition des Phänomens, was Hirnforscher auf die noch in den Kinderschuhen steckende High-Sensitivity-Forschung (HS) zurückführen. Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Hochsensibilität wurde von der US-amerikanischen Psychologin Elaine N. Aron 1997 erstmals eingeleitet, ihre Werke gelten als der Grundstein der HS-Forschung.“ [1]

Man spricht von „Highly Sensitive Person“, kurz „HSP“.

So mancher weiß nicht explizit um seine Hochsensibilität und geht davon aus, dass andere die tägliche Reizflut einfach leichter ertragen. Dem ist aufgrund der unterschiedlichen Reizfilter tatsächlich so. Zu den hochsensiblen Menschen zählen ca. 15-20% der Bevölkerung nach Dr. Elaine Aron.

Daher gehe ich davon aus, dass es auch unter Führungskräften einige HSPLer gibt, die möglicherweise ihr Leben lang unter bestimmten Aspekten „leiden“ und sehr individuelle Lösungen für ihr persönliches Reizflut-Management suchen; sich andererseits nicht unbedingt der wunderbaren Vorteile ihrer Gabe bewusst sind. Unabhängig von der eigenen Hochsensibilität ist es für Führungskräfte generell wichtig, Bewusstsein für dieses Thema zu entwickeln, denn unter ihren Mitarbeitern können hochsensible Menschen sein. Die Berücksichtigung der Bedürfnisse und Begabungen dieser Menschen kann von erheblichen Vorteil sein und wird dem Anspruch eines emotional intelligenten Führungsstils gerecht.

Hochsensibilität ist kein Fehler oder Schwäche, sondern eine besondere Eigenschaft – eine Gabe, die ein echter Gewinn sein kann; eine besondere Art von Hochbegabung.

Rolf Sellin[2], Heilpraktiker für Psychotherapie, stieß auf Arons Publikationen zum Thema HSP und erkannte sich selbst darin. Er sagt: „Hochsensible sind … nicht nur zwischenmenschlich begabt, sondern auch im Beruf sehr gut, wenn sie gelernt haben, mit dem Phänomen richtig umzugehen“.

Dies entspricht so auch meiner Betrachtungweise und frei nach Rolf Sellin könnte unser gemeinsames Credo lauten: „Hohe Sensibilität soll wieder das sein, was sie eigentlich ist: eine Begabung für großen inneren Reichtum.“

Menschen mit dieser Gabe können Dinge wahrnehmen, die an anderen Menschen vorübergehen.[3] Die Fähigkeit, schon feinste Veränderungen wahrnehmen zu können, Stimmungen und Situationen zu erfassen, ist in vielen Lebensbereichen und Berufen enorm wichtig, denn sie bildet die Basis für Intuition, Kreativität und ist unabdingbar für einfühlsame Kommunikation.[4] „Hochsensible Menschen sind sehr verantwortungsbewusst, gewissenhaft, kreativ und projektorientiert. Sie können sich tief konzentrieren und schneiden besonders gut ab bei Aufgaben, die Schnelligkeit, Wachheit und Genauigkeit erfordern; sie sind besonders gut darin, kleine Unterschiede zu entdecken. Sie vergessen leicht, welche wunderbaren Vorteile es hat, hochsensibel zu sein: kreativ zu sein, ein tiefes Verständnis für sich und andere zu haben, sehr feinfühlig und sanftmütig sein zu können. Sie können sich berühren lassen von Gefühlen und Stimmungen anderer Menschen, sind sehr einfühlsam und haben ein gutes Gespür für subtile Botschaften. Hochsensible reflektieren insgesamt mehr und sind gut in der Lage, feine Unterscheidungen zu treffen. Sie nehmen stärker wahr, was unter der Oberfläche abläuft, sind meistens intuitiv veranlagt. Oft wissen sie einfach, was vor sich geht, können aber nicht sagen, wie sie dazu gekommen sind. Sie haben oft den sogenannten sechsten Sinn sowie eine visionäre und künstlerische Begabung.“ [5]

Einzelcoaching für Hochsensible (=Hochbegabte)

Spezialisiert auf den Führungskontext finden Sie in mir einen „äußerst“ sensiblen Coach, einfühlsam und echt, mit wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund und langjähriger Praxiserfahrung im Training emotionaler Intelligenz, Führung und Selbstmanagement – dies mit viel Herzblut und aus Leidenschaft. Ich freue mich über Ihren Besuch hier. Und wenn Sie sich wohl und angesprochen auf meiner Website fühlen, dann würde mich umso mehr freuen, Sie eines Tages persönlich kennen lernen und erleben zu dürfen.

Über Ihr Anliegen können wir sehr gerne in einem ersten kostenfreien Telefonat nach Terminvereinbarung sprechen. Wir werden in diesem Gespräch herausfinden, ob zwischen uns die Chemie stimmt, und, wenn ja, darüber sprechen, welche Unterlagen ich von Ihnen vorab benötige und einen Ersttermin finden.

Nutzen Sie gerne vorab die Möglichkeit, sich auf meiner Website ausführlich zu informieren und kontaktieren Sie mich, wenn Ihnen mein Angebot zusagt. Bitte achten Sie dabei auf Ihre „innere Führung“. Ich freue mich auf Sie!

Kontakt:

Training emotionaler Intelligenz und Führungskräfte Coaching
Peter Mertingk in D-64546 Mörfelden-Walldorf (Flughafen Frankfurt 10 km)
Telefon: +49 (0)6105 999677

eMail: dialog(at)petermertingk.de

__________________

Quellen  frei nach

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Hochsensibilität

[2] Rolf Sellin, http://www.hsp-institut.de/

[3] Dr. Marco Kleiber

[4]  http://www.hochsensibel.org/

[5] „The Highly Sensitive Person“, Elaine Aron – deutsche Ausgabe: „Sind Sie hochsensibel?“ http://www.hsperson.com